Integrierte Produktpolitik

IPP als Innovationschance

Der Nutzen der Integrierten Produktpolitik

Wie viele Rohstoffe für ein Produkt verwendet werden, wie viel Energie für seine Herstellung und während seines Gebrauchs benötigt wird, welche Emissionen es freisetzt, wieweit es reparaturfähig und technologisch nachrüstbar ist und ob es nach Gebrauch entsorgt werden muss oder – wenigstens teilweise – wiederverwendet werden kann, dies alles entscheidet sich bereits weitgehend in der Phase der Planung und Entwicklung.

Auf die umweltgerechte Produktgestaltung – das „Ecodesign“ – kommt es also an. Das umfangreiche Know-how aller Beteiligten kann dabei genutzt werden, Lieferanten, Kunden, Produktentwickler, Marketing- und Vertriebsfachleute sollten in den Optimierungsprozess einbezogen werden.


http://www.hamburg.de/klima-energie
externer Link auf die Homepage des ZEWU
externer Link auf www.elbcampus.de
externer Link auf http://www.ifbhh.de/