Förderprogramme

Förderprogramme

Planen Sie, in effiziente Anlagentechnik zu investieren, das Betriebsgebäude energetisch zu sanieren oder materialintensive Prozesse zu optimieren? Unser Team informiert Sie über die aktuellen Förderkonditionen und hilft Ihnen bei der Antragsstellung.  

Kunden wiederum fragen häufig nach Fördermöglichkeiten für eigene Investitionen in den Klimaschutz. Steigern Sie Ihre Beratungskompetenz indem Sich sich von uns auf den aktuellen Stand zu Förderprogrammen bringen lassen.

Gefördert werden zum Beispiel Investitionen in Vorhaben zur Ressourcenschonung und Senkung der CO2-Emissionen über das Programm "Unternehmen für Ressourcenschutz", das von der IFB (Hamburgische Investitions- und Förderbank) durchgeführt wird. Beispiele:

  • Durchführung spezieller Technikchecks (Wärme-, Kälte-, BHKW- und Serverraumcheck)
  • energetische Optimierung in den Bereichen Druckluft, Lüftung, Kälte
  • energetische Optimierung von Dampf- und Heizungsanlagen
  • Maßnahmen zur Verbrauchsreduzierung und zur Substitution von Trinkwasser, Kreislaufführung oder Mehrfachnutzung von Wasser
  • Reduzierung von Abfallmengen und Rohstoffeinsatz
  • Pilotvorhaben zur Erprobung und Einführung umweltfreundlicher Technologien
  • Fuhrparkmanagementsysteme, mit denen der Treibstoffverbrauch einer Fahrzeugflotte gesenkt werden kann

Speziell für die energetische Sanierung von Nichtwohngebäuden gibt es ein eigenständiges Förderprogramm mit Zuschussmöglichkeiten über die IFB. Weitere Informationen finden Sie hier.

Neben den Förderprogrammen der Stadt Hamburg, informieren wir Sie gern über bundesweite Programme wie etwa die der KfW und dem BAFA.

http://www.hamburg.de/klima-energie
http://www.hamburg.de/umweltpartnerschaft/135390/umweltpartnerschaft.html
externer Link auf die Homepage des ZEWU
externer Link auf www.elbcampus.de
externer Link auf http://www.ifbhh.de/